Get Adobe Flash player
RCDS in Bildern
Anmeldung



Newsletter
Hier kannst unseren RCDS Newsletter bestellen:
Communities
Find us on Facebook
RCDS

Start

Herzlich Willkommen auf unser Website !

 

argaiv1591

DSCN5771

 

Schön, dass Du uns besuchst. 

 

Für Fragen und Anregungen stehen wir unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zur Verfügung.

 

Dein RCDS-Clausthal

 

RCDS-Clausthal kritisiert Beitragserhöhung des Studentenwerks OstNiedersachsen

 Das jetzt neu benannte Studentenwerk Ostniedersachsen erhöhte den Studentenwerksbeitrag um 18 Euro auf jetzt insgesamt 59 Euro. Anfang des Jahres rechtfertigte das Studentenwerk die Erhöhung in Clausthal damit, dass die Nebenkosten allgemein steigen und andernfalls der Service eingeschränkt werden müsste. In anderen Standorten wurde auf die hohen Kosten unter anderem in Clausthal verwiesen. Wie auch der Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS) Niedersachsen fordert der RCDS Clausthal die Stärkung der Studentenwerke, dies darf allerdings nicht auf Kosten der Studenten geschehen. Anstatt die Finanzierung durch die Studentenbeiträge zu sichern, müssen die Studentenwerke vermehrt eigenverantwortlich und kostendeckend arbeiten. Falls nötig sollten zusätzliche Finanzmittel vom Land als Bildungsträger getragen werden, um die notwendigen Leistungen der Studentenwerke zu gewährleisten. Ein geringeres Unterstützungsangebot ist bei konstant hohen Studienanforderungen der falsche Schritt für Niedersachen als Bildungsstandort. Das ehemalige Studentenwerk Braunschweig feiert seine Umbenennung übrigens mit einer eintägigen Schließung seiner Service-Einrichtungen.

Aktualisiert (Donnerstag, den 26. Mai 2011 um 16:41 Uhr)

 
























News des RCDS

Veranstaltungen
previous month Oktober 2014 next month
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 40 1 2 3 4 5
week 41 6 7 8 9 10 11 12
week 42 13 14 15 16 17 18 19
week 43 20 21 22 23 24 25 26
week 44 27 28 29 30 31
Wir auf Twitter
Bildungsministerium
BMBF - Pressemeldungen
  • Drei Viertel der Hochschüler studieren gerne
    Pressemitteilung 109/2014 vom 28.10.2014: Neuer Studierendensurvey gibt Auskunft über Lehre, Lernen und Leben / Wanka: "Ergebnisse zeigen Verbesserung der Studiensituation"
  • Mobil in allen Lebensphasen
    Pressemitteilung 108/2014 vom 23.10.2014: Forschungsergebnisse erleichtern Leben im Alter / Müller: "Wir müssen die Bedürfnisse von älteren Menschen stärker in den Blick nehmen"
  • Mit der Alexander von Humboldt-Professur nach Deutschland
    Pressemitteilung 107/2014 vom 23.10.2014: Internationale Spitzenforscher für höchstdotierten deutschen Forschungspreis ausgewählt / Wanka: "Preisträger spiegeln die Vielfalt der Wissenschaft"
  • Bildungsgerechtigkeit von Anfang an
    Pressemitteilung 106/2014 vom 22.10.2014: Bundesregierung beschließt Stellungnahme zum nationalen Bildungsbericht/ Wanka: "Meister-BAföG auch für Bachelor-Absolventen öffnen"
  • BMBF stärkt Forschung zu Ebola
    Pressemitteilung 105/2014 vom 22.10.2014: Zusätzliche Mittel in Höhe von mehr als fünf Millionen Euro / Wanka: "Wir brauchen dringend verlässliche Diagnose- und Behandlungsmethoden"